Mütter- und Väterberatung - wir sind für alle da!

"Mütter- und Väterberatung – stärkt die Eltern in ihrer Verantwortung" lautete das Motto zum Weltkinderrechtstag 2017. Die Mütter- und Väterberatung nimmt damit Artikel 18 der Kinderrechtskonvention auf. Dieser nennt das Prinzip, dass die Erziehung der Kinder in erster Linie beiden Elternteilen gemeinsam obliegt. Weiter hält er fest, dass die öffentliche Hand verpflichtet ist, die Eltern bei dieser Aufgabe mit geeigneten Institutionen und Angeboten zu unterstützen. Eines dieser Angebote ist die Mütter- und Väterberatung.

Mit verschiedenen lokalen Aktionen, durchgeführt von den Beratungsstellen vor Ort, zeigte die Mütter- und Väterberatung in der Schweiz, wie ihre Dienstleistung die Kinder und Familien im Sinne der frühen Förderung und Prävention stärkt. Die Mütter- und Väterberaterinnen haben in der gesamten Schweiz an über 30 Orten rund 6'000 Karten mit dem Motto „Mütter- und Väterberatung – stärkt die Eltern in ihrer Verantwortung“ an Passanten, Klienten, Politiker und Fachstellen verteilt. Die durchgeführten Aktionen reichten von Standaktionen an Bahnhöfen und in Einkaufszentren über „Familienfeste“ bis hin zu Elternbildungstagen.

Eindrücke aus den Regionen (wird laufend ergänzt)